August - Namaste von Florian

August 2018

Klimaerwärmung & Herzenserkältung

 

Liebe Freunde,

Schon in den 60-er Jahren haben Jäger der Inuit klare Zeichen des Klimawandels erkannt, und dass damit ihre Lebensgrundlage – und die der Menschheit - auf dem Spiel steht. Der Schamane Angaangaq aus Grönland wurde damals von den Ältesten auserkoren, vor der UNO in New York von dieser kritischen Lage zu berichten. Aber – so erzählt er - „Jahre später, nach hunderten von Vorträgen und Interviews in vielen Ländern, kam ich wieder einmal nach Hause und beklagte mich darüber, dass niemand die Botschaft zu

 

hören schien. Meine Mutter antwortete: ‚Sohn, du musst lernen, das Eis in den Herzen der Menschen zu schmelzen, denn nur dann hat er die Möglichkeit, sich zu ändern, und kann beginnen, sein Wissen in Weisheit anzuwenden.‘ Und das war der Moment, in dem ich mich entschied, mit dem Herzen zu arbeiten und das Eis in den Herzen der Menschen zu schmelzen, von dem die Alten sagen, dass es größer sei als das Eis in der Antarktis. Das Eis, das nicht mehr fühlen lässt, das gleichgültig macht.“ (aus "Schamanische Weisheit")
… Und genau diese kühle Atmosphäre können wir auch in diesem überhitzten Sommer auf vielen Ebenen erkennen: In der Politik, in der Wirtschaft und Zwischenmenschlich ähnlich dem Motto: „Grenzen zu, Augen zu, Herzen zu!“ Gewaltlosigkeit (Ahimsa) ist nicht nur im Yoga die Grundlage, die zur Herzlichkeit (Metta), und einer ausgeglichenen Klarheit (Sattva) führt. Erst wenn wir das Eis im eigenen Herzen schmelzen, können wir weise und herzliche Entscheidungen (Viveka) treffen, die nicht von blindem Egoismus und kurzsichtiger Gier getrieben sind. Und mit (viel) Glück werden wir, unsere Kinder oder Enkel es noch erleben, dass das Polareis nicht mehr schmilzt und die Sommer wieder erträglich sind.

 

Abendstimmung am Irrsee
... dort bin ich aufgewachsen und der ist mir an's Herz gewachsen!

 

 

"Dem Herzen folgen und nicht so sehr dem Kopf oder unserer Lust – das ist der einzige Weg zu mehr Magie im Leben. Lernen, auf die leise Stimme zu hören und nicht so sehr auf die lauten Stimmen des rationalen Hirns oder der blinden Leidenschaft. Nur unser Herz kann uns zu unserem Spirit, unserer Seele, führen – und unsere Seele ist das wahre Wunder."
Aadil Palkhivala

 

 

 

Asana als idealer Meditationssitz

Ursprung, Bedeutung und Wandel der wichtigsten yogischen Haltung

 

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Gesell-schaften mit ihren Tendenzen die ursprüngliche Bedeutung von Begriffen verändern oder missinterpretierten. Auch wenn vor gut 2000 Jahren unter Yoga die Beruhigung der Gedanken verstanden wurde, so assoziiert man in unserer bewegten und schnelllebigen Zeit darunter oft Gymnastik, Workout oder Aerobic-Ersatz, verpackt in esoterische Sanskritnamen. Es ist auch nicht überraschend, wenn man heutzutage unter Āsana in erster Linie eine komplexe oder komplizierte Körperhaltung versteht, die man meist nur wenige Momente halten will oder kann.

 

In einer Konsumgesellschaft, in der Stillstand oft mit Unfähigkeit oder Rückschritt, Langeweile oder Angst assoziiert wird, vergessen wir manchmal, dass der Sanskrit-Begriff Āsana ursprünglich einfach nur die Bedeutung von „Sitz“ hatte. Schon immer haben Meditations-Meister und spirituelle Lehrer betont, dass äußere und innere Haltungen sich gegenseitig bedingen.  Der Mensch ist eben nicht zufällig das einzige Wesen, das von Natur aus aufrecht stehen, gehen und sitzen kann … außer er hat es sich durch eine körperfeindliche, gestresste oder energielose Lebensweise abgewohnt – und das passiert immer häufiger schon in jungen Jahren.
>> Hier weiterlesen

 

 

 

Die Stärken & Schwächen von Kokosnusswasser

Von Daniela Wolff

Wer in Länder nahe dem Äquator reist, kennt das Bild von Kokosnuss-Ständen entlang den Strassen, die jeder Reisende irgendwann aufsucht, um sich einen kühlenden, süßlichen und sehr leckeren Durstlöscher zu gönnen. Ein Segen für die Menschen in diesen Ländern, denen die Natur dieses Elixier fast zum Nulltarif liefert. Kokoswasser wirkt zudem stärkend und ist vollbepackt mit Mineralien, die man im schweißtreibenden Klima nachladen kann. Und weil immer mehr Touristen dieses Getränk ebenfalls lieben gelernt haben, wurde irgendwann das Kokoswasser extrahiert und in Tetrapacks zu uns verschifft.
>> Hier weiterlesen

 

 

RETREATS & HOLIDAYS

 

 

WORKSHOPS

SALZBURG & BAYERN

25./26. Aug: Yoga & Meditation in St. Gilgen
1. - 3. Nov.: Nature Conference in Bad Aibling
4. Nov: Meditations-Atem-Workshop in Salzburg
 

OBERÖSTERREICH

29. Aug.–2. Sept: Yoga & Philosophy-Retreat
                           with Emil Wendel im Mondseeland 
4. Sept. -  4. Dez: Herbst Yogakurse in Vöcklabruck
19. - 21. Okt: Kraftquelle Yoga in Puchberg / Wels
21. Okt: Yogalehrer*innen-Treffen im Mondseeland 
25. - 28. Okt.: Herbst Meditations-Retreat im Mondseeland
 

IBIZA & WIEN

22.–29. Sept.: Yoga-Meditations-Holidays auf Ibiza
13./14. Okt.: Meditations-Yoga-Philosophie in Wien

>> Weitere Termine
>> Weitere Orte

 

Vashistha meets moon lake : )

 

SPIRITUELLE TIPPS & LINKS

Doku: Die Heilsame Kraft der Meditation
Song: "Remember"
Roman: "Die vierzig Geheimnisse der Liebe - Rumi trifft Shams"
Online: Meditations-Bänkchen

 

 

 

 

Ich wünsche Dir in diesem Sommer erträgliche Temperturen, einen kühlen Kopf und viel Zeit für Dich und mit jenen Menschen, die Dir am Herzen liegen!


Namaste & herzliche Grüße aus Mondsee,